Über mich

Meine Leidenschaften sind Filme und das Schreiben. Während vor allem die Phänomenologie meiner Denkart zugrunde liegt, bin ich zugleich Journalist mit Leib und Seele.

Im Film Massiv, einem interdisziplinärem Filmjournal, beschäftige ich mich mit gesellschaftlichen, kulturellen und philosophischen Fragen, die ich in einen filmischen Kontext einbette. Mein Werkzeug ist der Text, meine Inspiration der Film und mein Ziel die Beschreibung der Lebenswelt.